Musik


Die Sounds der Fusion 2016

hier

zusammengestellt von Marinelli

Schreiber der Blogrebellen

Wegen ihm habe ich zweieinhalb Stunden abwechselnd gelacht, geträumt, mich in Gedanken verloren, Gänsehaut und viel Inspiration bekommen. Seine Show „Hut ab!“ war im ersten Teil ein Liederprogramm mit Zauberei, PingPong Bällen,Glitter, Ballons, Geschichten und Witze über seinen Enkel, die Niederländer und die Deutschen. Vor Pausenende sah man den 60jährigen, der 1999 das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die deutsch-niederländischen Beziehungen bekam, mit einer großen Deutschland- und Hollandflagge über die Bühne rennen.
Nach der Pause wurde es ruhiger.
Trotz tief melancholischer Lieder (vertonte Exiltexte von Birnbaum) riss der Liedermacher die Stimmung durch eine grandiose clowneske Show einer Operaufführung wieder herum.
„Wie macht ein Bariton Selbstmord?
Indem er sich von seinem Ego direkt in seinen IQ stürzt.“
Das NDR Synphonie Orchester aus Hannover war Schuld an der Gänsehaut.
Mehr als sympathisch war die fast einstündige Zugabe.
Mit dem Vorsatz immer nett zu meinen Mitmenschen zu sein, ging ich glücklich mit einem PingPong Ball in der Tasche aus dem Schuppen 52.